Empfehlungsmanagement im Employer Branding

Empfehlungsmanagement, Employer Branding, Bkomm

Langwierige, kostenintensive Bewerbungsprozesse fressen in Unternehmen jede Menge Zeit und Kapazität. Ein neuer Trend verspricht hier akute Verbesserung: wenn Mitarbeiter sich ihre Kollegen selber aussuchen.

Für viele Unternehmen ist die Einstellung von Bewerbern, die von bestehenden Mitarbeitern empfohlen wurden, ein alter Hut. Ob im Freundeskreis oder der Familie: ist ein Mitarbeiter zufrieden, erhöht sich die Chance, dass er bei offenen Stellenausschreibungen an Bekannte denkt. Und automatisch abgleicht, ob der Job, das Betriebsklima und die Rahmenbedingungen zum Kandidaten passen. Neu ist, dass viele Unternehmen diesen Ansatz nun professionalisieren.

Zentrale Aufgaben beim Employer Branding getriebenen Empfehlungsmanagement

  • Informieren
    Die Belegschaft sollte aktiv über offene Stellen informiert werden. Die Möglichkeiten reichen hier vom schwarzen Brett über das Intranet bis zur personalisierten Mail. Dazu stets die Frage: „Kennen Sie einen Kandidaten, der hier passen könnte?“
  • Ängste nehmen
    Viele Mitarbeiter befürchten, schlechte Leistungen des neuen Mitarbeiters könnten sich negativ auf ihr Ansehen bei der Arbeit auswirken. Dem können Unternehmen entgegenwirken, indem sie eine klare Trennung zwischen Empfehlung und Einstellungsprozess machen. Mit der Nennung der Kontaktdaten ist die Verantwortung des Mitarbeiters beendet, die Beurteilung und Verantwortung für die Einstellung übernimmt allein die Personalabteilung.
  • Anreize schaffen
    Der offenkundigste Anreiz, einen Jobkandidaten zu empfehlen, wäre natürlich eine Prämie bei der Einstellung. Aber Achtung: darunter könnte die Glaubwürdigkeit des Mitarbeiters gegenüber dem Kandidaten leiden. Nach dem Motto: „Der empfiehlt doch jeden, um die Chancen zu erhöhen, die Prämie abzugreifen.“ Immaterielle Prämien könnten hier besser wirken: zum Beispiel ein gemeinsames Abendessen (wenn man einen Freund empfiehlt).

Fazit: Das Empfehlungsmanagement sollte professionell aufgestellt und gut durchdacht sein, um so kostengünstig passende Bewerber zu finden, die sich durch ihre Kontakte schnell im Unternehmen einleben.

 

Bildnachweis: Andrii Symonenko / Shutterstock

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück