Podcast statt Video? Wann es sich im B2B lohnt

Podcast statt Video, Bkomm

In Zeiten des visualisierten Contents auf Audio setzen? Für viele Unternehmen durchaus überlegenswert, wenn es darum geht, die Reichweite des eigenen Webauftrittes, Blogs oder Newsletters zu erhöhen. Denn auch mit einem Podcast – also einer Audioaufnahme meist im mp3 Format – kann man sein Thema, seine Produkte und Dienstleistungen den Kunden und Interessenten näherbringen.  

Vorteile von Podcasts: 

  • Sie funktionieren an jedem Ort in praktisch jeder Situation – im Gegensatz zum Video eben auch beim Autofahren, Joggen, Fahrradfahren etc. 
  • Das Smartphone, das heute fast jeder besitzt, ist ideales Abspielgerät und fast immer mit dabei. Videos allerdings sehen die meisten lieber auf dem TV-Gerät, Tablet oder Rechner. 
  • Das Qualitätslevel ist bei Podcasts leichter hoch zu halten als bei Videos. Diese wirken, wenn nicht professionell gedreht, meist laienhaft – und dann leider auch oft lächerlich.  Allerdings wird es sonst auch schnell teuer. Hier können Hobby-Podcaster dagegen schon mit einer dreistelligen Investition auf professionelles Rundfunk-Niveau kommen.  
  • Equipment: meist braucht man nur ein ordentliches Mikrofon, Computer und die passende – und oft kostenlose – Software. So wirken Podcasts oft wertiger und durchdachter als viele Videoproduktionen.  

Unser Tipp: Wenn man es professionell angehen möchte, sollte man sich für die Vorbereitung Zeit nehmen. Auch wenn sich ein Podcast technisch einfach realisieren lässt – der Inhalt sollte stimmen. Gut recherchiert und aufbereitet sein. Ob nun als Interview oder Feature. Und wenn man es perfekt machen möchte, sollten Fehler, Versprecher, Pausen und ähnliches später herausgeschnitten werden. Mit oft kostenlosen Tools ist das heute problemlos möglich. 

Fazit: Ja, ein Podcast lohnt sich, wenn er professionell und zielgruppengerecht gemacht ist. Und er ist technisch deutlich weniger aufwendig und kostspielig als ein professionelles Video. Sie haben Fragen zum Thema oder möchten ein Podcast erstellen? Wir unterstützen Sie gerne.

 

Bildnachweis: serazetdinov / Shutterstock