Social Media – Reichweite nur noch über Werbung?

Social Media, Reichweite Werbung

Fakt ist: Wer in den sozialen Medien nicht auf Themen, Interaktionen und Trends reagiert, vergeudet jede Menge Potential. Das wissen auch die meisten Firmen. So nutzen 73 Prozent der Unternehmen heute Social Media. Je größer ein Unternehmen, desto häufiger setzt es soziale Plattformen ein. Als wichtigste Plattformen sehen Unternehmen Facebook, Xing und LinkedIn, die bei 99 Prozent zum Einsatz kommen. Es folgen Twitter (60 Prozent) und Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo (41 Prozent).

Aber lassen sich über die kostenlos einzurichtenden Profile auch genügend Reichweiten erzeugen? Angezeigt werden neue Posts schließlich nur den eigenen Followern. Wer hier neue Interessenten gewinnen will, greift oftmals auf kostenpflichtige Werbung der Plattformen zurück.

Reichweitenstarke Facebook Ads

Facebook-Anzeigen spielen in den Social-Media-Marketingbudgets von Unternehmen eine immer größere Rolle, klassischerweise nach wie vor im B2C. Bei Facebook lässt sich sehr zielgruppenorientierte Werbung schalten. Dazu werden die Interessen und Informationen der Benutzer, die diese in ihren Profilen hinterlegt haben, von Facebook ausgewertet. Tipp: Umso präziser die für das Unternehmen relevante Zielgruppe definiert wird, umso geringer sind die Streuverluste. Auch eignet sich nicht jedes Thema, das bei Google Adwords funktioniert, auch für Facebook. Gerade im B2B sollte man hier einige Tests fahren, bevor man große Budgets investiert.

Gemacht für das B2B: Xing

Xing gilt nach wie vor als das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte, hier vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, finden Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat. Die Reichweite lässt sich auf diesem Portal erhöhen, indem man ein Employer-Branding-Profil nutzt. So wird durch Branchen-Targeting Werbung für das eigene Unternehmensprofil auf Mitbewerber-Profilen angezeigt.

Fazit: Wer die Reichweite seiner Social Media Profile erhöhen möchte, kommt um Werbekampagnen kaum herum. Bei alledem jedoch nie vergessen – auch bei bezahlten Social Media Aktionen ist und bleibt Content King. Denn ohne relevanten und zielorientierten Inhalt, lohnt sich die Investition kaum. Sie haben Fragen zum Thema?  Wir beraten sie gerne und entwickeln gemeinsam mit Ihnen individuelle Social Media Strategien. Kontaktieren Sie uns.

 

Bildnachweis: Mert Toker / Shutterstock