So finden Sie die richtige Agentur

Agentur Kommunikation, Bkomm Media

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, die Kommunikation Ihres Unternehmens in professionelle Hände zu legen, kommt ein wichtiger Schritt: die Auswahl der richtigen Agentur.
Zunächst gilt es hierfür zu klären, in welchem Bereich Sie Unterstützung benötigen. Dies kann temporär für eine Kampagne sein, für ein bestimmtes Gebiet wie Onlinemarketing oder bei langfristigen, komplexen Kommunikationsaufgaben eine Full‑Service‑Agentur. Bei dieser erhalten Sie alle Dienstleistungen aus einer Hand – von der Strategie bis hin zur Umsetzung. Die Zusammenarbeit mit einer Full-Service-Agentur kann Reibungsverluste vermeiden, die durch das Koordinieren von unterschiedlichen Dienstleistern entstehen.

Kriterien für die Erstauwahl

  • Empfehlungen von Kunden/Partnern
  • Branchenkenntnis und Kontakte
  • Angebotene Dienstleistungen
  • Referenzen/Kundenmeinungen
  • Standort

Darauf basierend empfiehlt es sich, zwei bis drei Agenturen zu kontaktieren, die den Kriterien entsprechen und einen positiven Eindruck auf Sie machen. Am besten vereinbaren Sie einen Kennenlerntermin mit den Agenturen und gehen dann in die Detailauswertung.

Kriterien für die Detailauswertung

  • Wie gut ging die Agentur auf Ihre Ziele und Problemstellungen ein?
  • Wie werden die Leistungen abgerechnet? Wie transparent ist die Berechnung?
  • Welche Qualifikation hat das Personal?

Damit Sie die verschiedenen Agenturen gut miteinander vergleichen können, empfehlen wir Ihnen, eine standardisierte Bewertungsliste als Grundlage zu verwenden. So können Sie Ihre Eindrücke erfassen und bestmöglich vergleichen. Wir haben Ihnen eine solche Liste zur Auswahl der richtigen Agentur vorbereitet.

Und zum Abschluss sollten Sie zwei weitere Punkte ebenfalls bei der Auswahl beachten:

  • Die Chemie zwischen den Verantwortlichen. Es sollten also unbedingt die Personen miteinander sprechen, die auch tatsächlich zusammenarbeiten. So viel der Geschäftsführer auch über seine Firma aussagen mag – bestehen Sie auf ein Treffen mit den Ansprechpartnern.
  • Sie müssen sich gut aufgehoben fühlen. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl.

 

Bildnachweis: La1n / Shutterstock