Marktforschung geht auch in klein |

Marktforschung geht auch in klein

Marktforschung, Bkomm Media

Ihre Agentur erzählt Ihnen immer wieder, nur auf Basis von Kundendaten kann sie erfolgreiche Kommunikation für Ihr Unternehmen betreiben? Tja, Unrecht hat sie nicht. Denn nach welchen Antworten die Kunden gerade suchen, was sie und den Markt bewegt – das sind wichtige Fragen, die bei der Planung der Kommunikation beantwortet werden sollten. Und letztlich lässt sich auch die Frage, ob die Kommunikation „erfolgreich“ war, nur hieb- und stichfest daran messen, ob sich eine Veränderung im Gegensatz zum bisherigen Status Quo ergeben hat.

Ist eine teure Marktforschung also notwendig?

Wer sich einmal mit der Konzeption einer Kundenzufriedenheitsanalyse oder Imageanalyse beschäftigt hat, weiß: es steckt jede Menge Arbeit dahinter. Wer hat dafür schon die internen Kompetenzen und Ressourcen? Und in die Hände von Spezialisten gelegt, kostet das natürlich mitunter viel Geld. Aber es muss nicht immer eine groß angelegte Analyse sein – auch mit Bordmitteln können Sie eine Menge wertvoller Erkenntnisse gewinnen.

Wo liegen die versteckten Informationsquellen in meinem Unternehmen?

  • Mitarbeiter: Unterschätzen Sie nicht die enormen Wissensquellen, die sich hinter Ihren Mitarbeitern verbergen. Tagtäglich sammeln sie durch ihren Kontakt zu Kunden, Konkurrenten und anderen Marktteilnehmern Erkenntnisse, die Ihnen bei der Strategiefindung und Kommunikation enorm nützlich sein können. Sprechen Sie mit Gruppenleitern, Kundenbetreuern und Verkäufern – und finden Sie heraus, wo aktuelle Trends, Stolpersteine und Chancen liegen. Je nach Fragestellung können Sie auch eine Umfrage unter ausgewählten Mitarbeitern starten, um quantifizierbare Ergebnisse zu erhalten.
  • Kunden: Ob der langjährige Großkunde oder das neu gewonnene Start-Up – Ihre Kunden kennen den Markt und wissen, warum sie sich für Sie entschieden haben. Bei einem Telefonat oder im Rahmen eines persönlichen Treffens können Sie einige Einblicke erhalten. Wer sagt, dass der Small Talk zu Gesprächsbeginn oder -ende immer über das Wetter sein muss?
  • Marktexperten: Persönliche Kontakte zu Kennern der Branche helfen natürlich, im informellen Rahmen Erkenntnisse zu gewinnen. Aber vielleicht lohnt sich für Ihre Situation auch eine Marktanalyse vom Experten, die er aus einer relativ objektiven Sicht erstellt. Und die Sie durch andere Quellen anreichern können.

Wichtig: Den Bemühungen sollte immer eine konkrete Fragestellung zugrunde liegen, um zielgerichtet vorgehen zu können. Formulieren Sie Ihre Frage (z.B. „Wie wird mein Unternehmen am Markt gesehen?“ oder „Lohnt sich Social Media für meine Firma?“) und tragen Sie die Erkenntnisse sukzessive zusammen, bis ein gesamtes Bild entsteht.

 

Bildnachweis: Vlada Young / Shutterstock