Live Videos – und wie man sie durchdacht umsetzt

Live Videos in Social Media, Bkomm

Video-Content gilt als die mittlerweile beliebteste Form von Content Marketing im Social Media. Live Videos waren im vergangenen Jahr der Trend und auch 2018 ist dieses Tool nicht mehr aus den sozialen Medien wegzudenken. Ob eine Liveschalte von der Fachmesse, der Pressekonferenz oder einer Produktpräsentation – vor allem im B2B bieten Live Videos viel Entwicklungspotenzial.

So funktioniert es für den User: Um Live Videos zu nutzen, wird eine App wie Facebook oder Periscope installiert, der User loggt sich ein und oft reicht ein Klick aus, um den Livestream zu starten. In Echtzeit wird das Publikum zugeschaltet und kann mit dem Streamer interagieren.

Damit die Liveübertragung für Ihre Kommunikation zu einem Erfolg wird, gilt es ein paar Tipps zu beachten.

  • Authentizität

Live Videos sind so beliebt, weil sie nicht bis ins kleinste Detail konzeptioniert sind. Sie zeigen realistische Bilder und auch Schwächen, die mit Humor behandelt werden sollten. Seien Sie informiert, aber reagieren Sie spontan auf Ereignisse – das wirkt glaubwürdig und zeigt Nähe.

  • Zuschauer einbinden

Durch die Kommentarfunktion können die Zuschauer ihre Fragen und Meinungen äußern. Genau das ist besonders beliebt und eine simple Möglichkeit des aktiven Community Managements. Reagieren Sie also auf die Stimmen Ihrer Zuschauer. Durch diese Interaktion kann Ihre Marke viel Vertrauen gewinnen.

  • Timing

Ein Live Video sollte immer rechtzeitig und auf diversen Kanälen angekündigt werden, um viel Reichweite zu erzielen. Der Reiz an Live Videos ist die Vergänglichkeit. Sparen Sie sich diese Funktion deshalb für besondere Anlässe wie Interviews mit Leadern der Branche oder Launch-Events auf. Ein Tipp zur Länge des Livestreams: Bleiben Sie mindestens 5-10 Minuten live, damit viele Zuschauer den Stream verfolgen und sich ein Mehrwert für beide Seiten des Streams bietet.

  • Technik

Dass viele User einen Livestream verlassen, liegt oft an einer schlechten Bild- und Tonqualität. Oft reicht ein gutes Smartphone für den Stream aus. Doch eine hohe Bandbreite ist ein Muss für einen qualitativ hochwertigen Stream. Um die Absprungrate zu minimieren, sollte der Stream auch quantitativ ausgewertet werden.

Fazit: Live Videos sind kostengünstig und haben aktuell eine hohe Nachfrage. Visueller Content wird bevorzugt und bekommt viel Aufmerksamkeit. Dennoch sollte die Zielgruppe auf dem jeweiligen Kanal vertreten sein.

Sie sind unsicher, ob Live Videos in Ihren Marketing Mix passen? Sprechen Sie uns gerne an.

 

Bildnachweis: Rostik Solonenko / Shutterstock