PR-Videos einfach gemacht

PR-Videos, Pressevideos im B2B, Bkomm

Sie haben etwas Interessantes und Informatives zu zeigen? Und zwar jetzt und sofort? Gut so. Die technischen Mittel stehen Ihnen mit Ihrer Smartphone-Kamera zur Verfügung. In Zeiten der schnellen Kommunikation eine perfekte Option, um PR-Videos selbst zu realisieren. Dennoch sollte es professionell wirken – und vor allem auch userfreundlich sein. Hier drei Tipps:

  1. Die richtige Form
    Die Anzahl sozialer Kanäle und Bildschirmauflösungen ist groß. Damit Ihr Video z.B. bei Facebook, Twitter, Instagram und Co. gut funktioniert, sollten sie das Video im 1×1 Seitenverhältnis – also im Quadrat – produzieren. Wenn Ihr Video weniger auf Social Media Plattformen, sondern z.B. auf Ihrer Website laufen soll, ist das Verhältnis 2:1 empfehlenswert. Damit erreichen Sie eine optimale Nutzung der mobilen Bildschirmfläche, da die Smartphone-Displays zunehmend in diesem Format produziert werden. Und: Während längere Videos im klassischen 16:9 Format vom Zusammenspiel der Bild- und Tonspuren leben, sollten Social Media Videos auch ohne Ton funktionieren.
     
  2. Kürzer ist besser
    PR-Videos in epischer Breite? Bitte nicht. Auch wenn Sie viel zu zeigen haben, denken Sie daran, dass die Aufmerksamkeitsspanne – gerade beim Smartphonekonsum – extrem kurz ist… Halten Sie ihr Video also knapp und beginnen Sie stark. Teaservideos, die zu weiterem Content führen, sollten nicht länger als zehn bis 20 Sekunden lang sein. Clips, die speziell und exklusiv für die sozialen Kanäle entwickelt wurden, maximal zwei oder drei Minuten.
     
  3. Text/Treffende Beschriftung
    Da Social Media Videos auch geräuschlos funktionieren sollten, ist der Einsatz von Texttafeln oder Untertitel sinnvoll. Bei beschrifteten Videos gibt es mehrere Möglichkeiten. Beispielsweise nur Text, also kurze Clips mit klaren Texten, die leicht und in wenigen Sekunden zu lesem sind. Oder aber Kernaussagen als Text einzublenden, während Bilder laufen oder Protagonisten sprechen. Möglich sind auch untertitelte Szenen. Das ist aufwendiger in der Produktion, lohnt aber bei wichtigen Inhalten. 

Fazit: Nutzen Sie die Möglichkeit, mit PR-Video Ihre Zielgruppen an jedem Ort zu erreichen. Falls Sie dabei Unterstützung für Ihr Unternehmen benötigen, beraten wir Sie gerne. Kontaktieren Sie uns einfach.

 

Bildnachweis: TarikVision / Shutterstock