Influencer Marketing – Geht das auch im B2B?

Influencer Marketing im B2B, Bkomm

Im B2C-Bereich ist der Erfolg von Influencer Marketing unumstritten und schon längst in vielen Marketingbudgets fest eingeplant. Aber funktioniert der neue Hype auch im B2B-Bereich?

Im Kern ist Influencer Marketing eigentlich nichts anderes als Empfehlungsmarketing und somit seit jeher ein wichtiger Faktor für Unternehmen. Laut Studien verlassen sich 84 Prozent aller B2B-Kunden bei ihrem Kaufprozess auf eine Empfehlung aus ihrem Netzwerk. Der Einkauf ist also schon fast abgeschlossen, bevor der erste direkte Kontakt mit dem Anbieter aufgebaut wird.

Müssen es die Youtube-Stars sein?

Viele Unternehmen, vor allem im B2C-Bereich, arbeiten mit den großen Stars der Influencer Branche zusammen. Der entscheidende Faktor: Die Reichweite. Doch die täuscht! Laut verschiedener Untersuchungen können sogenannte Micro Influencer die gesteckten Ziele deutlich besser erreichen. Denn Reichweite ist hier nicht alles, sondern das Engagement der Zielgruppe und das ist im Vergleich oftmals überproportional. Und da die Zielgruppe im B2B-Bereich oft nicht bei Instagram oder Snapchat zu finden ist, müssen auch die Influencer nicht dort vertreten sein. Im B2B sind oftmals Branchenanalysten, Redner auf Konferenzen oder Autoren relevanter Publikationen oder Blogs die entscheidenden Meinungsführer im Markt.

Wie finde ich den richtigen Influencer für mein Unternehmen?

  • Hashtag-Suchen: Die Ergebnisse zeigen Influencer, die das gleiche Interesse wie Ihr Unternehmen teilen.
  • Lokal suchen: Über die Google-Suche oder Location-Tags lassen sich Influencer finden, die sich in ihrer Nähe befinden.
  • Die eigenen Follower überprüfen: Nicht selten befindet sich unter den Personen, die Ihnen auf Social Media Kanälen folgen, jemand, der selbst ein großes Netzwerk hat und Ihre Marke schon kennt.
  • Mitarbeiter: Wer kennt und schätzt das Produkt besser als die eigenen Angestellten? Niemand.

Wenn Sie über diese Maßnahmen Influencer identifizieren konnten, stellen Sie sich folgende Fragen, um den einen, richtigen Partner auszumachen:

  • Zu wem passt mein Produkt?
  • Wer könnte es am besten verstehen und den Nutzen transportieren?

Fazit: Das Influencer Marketing hat großes Potenzial für Unternehmen, wenn man den richtigen Meinungsführer für seine Marke findet. Hier spielt die richtige, langfristige Strategie eine entscheidende Rolle.

 

Bildnachweis: Kunturtle / Shutterstock

Das könnte Sie auch interessieren