Online Werbung – der Kontext zählt

Online Werbung, Targeted Advertising, Bkomm

Manchmal kann Werbung auch nach hinten losgehen – obwohl Inhalt, Länge, Produkt und Präsentation absolut stimmig sind. Wann? Einfach immer dann, wenn der Kontext nicht stimmt. Manchmal kommt eines solche Onlinewerbung einfach unpassend daher – und manchmal auch richtig ärgerlich oder beschämend. Beispiel? Sie möchten sich auf einem Nachrichtenportal per Video über eine aktuelle Naturkatastrophe oder einen terroristischen Anschlag informieren – und dann müssen sie zuvor eine spritzige und gewollt lustige Autowerbung ertragen. Diese wird mit Sicherheit nicht in bester Erinnerung bleiben, sondern eher als pietätslos empfunden werden.

Dies ist ein Extrembeispiel – aber nicht selten. Und auch Grund, warum beispielsweise immer mehr Marken im Rahmen des „Targeted Advertising“ (übersetzt: zielgerichtete Werbung), den Auftritt auf Newsseiten im Internet scheuen. Denn wer kann schon die Zusammenhänge, Infos und Inhalte planen, die mit der eigenen Werbung dann dort zeitgleich einhergehen?

Unsere Tipps zum Targeted Advertising

  • Vorsicht bei dem automatisierten Ausliefern von Inhalten. Hier geben Sie die Kontrolle über den Kontext Ihrer Werbung ab.
  • Bei einigen Online-Werbeformen (z.B. Google AdWords) können Sie von vornherein ausschließende Keywords angeben. Damit legen Sie fest, dass Ihre Anzeigen zu diesen Themen nicht angezeigt werden.
  • Unabhängig davon, welches Thema Sie bewerben, informieren Sie sich darüber, welche aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen gerade laufen. Wichtig ist, ein Gespür für richtige Inhalte zur richtigen Zeit zu entwickeln.
  • Achten Sie auf das fachliche Know-how Ihrer Mitarbeiter oder Agentur. Es braucht Erfahrung, um bestimmte Sachverhalte richtig einzuordnen, korrekt dazustellen und auch zielgruppengerecht zu vermitteln. Das gilt insbesondere für komplexe B2B-Themen.

Fazit: Schlecht konzipiertes oder nicht ausreichend eingeschränktes Ad-Targeting kann Unternehmen die Reputation kosten. Also, bitte Werbung im falschen Kontext vermeiden. Wenn das Know-how dafür intern nicht zur Verfügung steht, sollten Unternehmen unbedingt professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen. Sie haben Frage zur richtigen Platzierung – wir unterstützen Sie gerne. Kontaktieren Sie uns.

 

Bildnachweis: Aa Amie / Shutterstock

Das könnte Sie auch interessieren