Corporate Design erfolgreich einführen

Corporate Design, Bkomm Media, Kommunikationsagentur

Das neue Logo ist fertig, die Briefbögen und Visitenkarten angepasst, der Webauftritt aktualisiert – und nun? Die Umsetzung eines neuen Corporate Designs hört nicht bei der Fertigstellung der einzelnen Elemente auf – sondern ist ein stetiger Prozess, dessen Erfolg auch von den Beteiligten abhängt.

Das neue Corporate Design in den Köpfen aller Anwender zu verankern, ist eine besondere Herausforderung. Grob lassen sich hierbei die beiden folgenden Anwendergruppen unterscheiden:

  • Mitarbeiter des Unternehmens, die in ihrem Arbeitsalltag mit dem Corporate Design zu tun haben, z.B. bei der Erstellung von PowerPoint-Präsentationen oder bei der Beauftragung externer Dienstleister
  • Externe Dienstleister wie z.B. Grafiker oder Druckereien, die für das Design verschiedenster Kommunikationsmaterialien des Unternehmens zuständig sind

Gerade bei dem Update eines Corporate Designs, das eventuell schon seit Jahrzehnten im Einsatz war, ist es für langjährige Mitarbeiter des Unternehmens häufig schwierig, von heute auf morgen auf ein neues Designkonzept umzustellen. Daher ist es wichtig, die Mitarbeiter für das neue Corporate Design zu sensibilisieren.

Erklären und nahe bringen

Hilfreich können hier beispielsweise interne Schulungen sein, bei denen den Mitarbeitern die Gründe für eine Neuentwicklung sowie die Bedeutung des Zusammenhangs zwischen Unternehmensstrategie und dem Corporate Design aufgezeigt werden. Besonders nützlich ist es, den Schulungsteilnehmern Tipps für die Praxis mit an die Hand zu geben. Zum Beispiel: was muss ich konkret beachtet werden, wenn ich eine Präsentation erstellen möchte? In welchen Farben darf ich das neue Logo abbilden? Welche Schriftarten dürfen künftig im Geschäftsbrief verwendet werden?

In der Regel macht es Sinn, einen oder mehrere, für die Einhaltung des Corporate Designs zuständige Verantwortliche im Unternehmen festzulegen, die bei Fragen hilfreich zur Seite stehen und Entwürfe von Prospekten, Flyern und Co. final prüfen. So kann sichergestellt werden, dass nichts in Auftrag gegeben oder produziert wird, das nicht tatsächlich dem Corporate Design entspricht.

Richtlinien schriftlich im CD-Manual festhalten

Unabdingbar ist die Erstellung eines Corporate Design-Handbuchs, das alle Bestandteile und Gestaltungsrichtlinien des Corporate Design zusammenfasst und wie eine Art Bedienungsanleitung fungiert. Ein solches CD-Manual wird von dem Dienstleister erstellt, der mit der Entwicklung des Corporate Designs beauftragt wurde. Die Erstellung des Manuals ist zwar meist mit Zusatzkosten verbunden, lohnt sich aber für alle späteren Designarbeiten im Rahmen des Corporate Designs erheblich und ist sowohl für Mitarbeiter als auch externe Dienstleister ein Gewinn.

Haben Sie noch Fragen zu der Einführung Ihres neuen Corporate Designs? Kontaktieren Sie uns.

 

Bildnachweis: Zentangle / Shutterstock