Corporate Design – selber machen oder machen lassen?

Corporate Design

Die Vorteile eines konsequent umgesetzten Corporate Designs – also eines einheitlichen visuellen Unternehmensauftritts – sind klar (s. unseren Blogbeitrag dazu). Dabei stellen Sie sich früher oder später sicherlich die Frage: Soll ich das Corporate Design selbst realisieren oder einen Dienstleister damit beauftragen?

Die Möglichkeiten, die ein moderner Computer offeriert, sind sehr verlockend. Und die Versprechungen der Softwarehersteller lassen Großartiges erwarten: „In nur 5 Minuten zur Visitenkarte“ oder „Profi-Layouts zur freien Verwendung“. Da ist die Versuchung groß – und gerade in kleineren Betrieben greift der ambitionierte Unternehmer schon mal gerne selbst zum Stift bzw. zur Maus.

Authentisches CD? Mit Fertigbausätzen kaum möglich

Für die eine oder andere Veranstaltungseinladung können Do-It-Yourself-Programme schon mal eine Option sein, aber für die grundsätzliche Gestaltung der Firmenkommunikationsmittel? Eher nicht. Hier gilt folgende Empfehlung: Lassen Sie die Finger von digitalen Fertigbausätzen. Denn die Ergebnisse sind meist weder gestalterisch befriedigend, noch individuell zu Ihrem Unternehmen passend. Vor allem sind sie – aufgrund ihrer massenhaften Verbreitung – beliebig austauschbar. Und der so wichtige visuelle Charakter zur Abgrenzung gegenüber Mitbewerbern entfällt oft völlig.

Der Computer ist ein reines Werkzeug und sollte auch entsprechend eingesetzt werden. So wie das Buch „Kochen für Gourmets“ aus einem Hobbykoch keinen Sternekoch macht, vermittelt eine Grafiksoftware nicht die notwendigen Grundlagen zu Schriftlesbarkeit, unbewussten Farbwirkungen oder Papierverhalten, die sich ein professioneller Grafik-Designer in der Regel über Jahre erarbeitet.

Wer das CD nicht richtig durchdenkt, muss immer wieder ran

Eine Frage des Geldes? Sicher. Grundsätzlich gilt: Das Budget für die Erstellung eines Corporate Design sollte sich im Rahmen Ihrer finanziellen Möglichkeiten bewegen. Allerdings sollte hier auch nicht an der falschen Stelle gespart werden. Fehler durch eine unprofessionelle Umsetzung ziehen sich später durch Ihre gesamte Kommunikation und verursachen langfristig unnötige Kosten und einen Imageverlust.

Fazit: Der rote Faden im Design ist für jede Corporate Identity entscheidend. Der beste Weg hierfür ist es, einen Designer oder Team zu finden, der/das alle Elemente gestaltet und den Stil prägt.

Falls Sie das Corporate Design Ihres Unternehmens machen lassen möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gerne.

 

Bildnachweis: ideyweb / Shutterstock