Empfehlungen als effektive Marketingstrategie

Empfehlungsmarketing, Bkomm Media

Die beste Werbung für ein Unternehmen? Das ist und bleibt die Empfehlung eines Kunden. Entwickeln Sie gezielt ein Empfehlungsmarketing, das zu Ihrem Unternehmen passt. Lesen Sie hier, was Sie dabei unbedingt beachten sollten.

Kundenorientiert arbeiten, und zwar von Anfang an. Das ist wohl der wichtigste Aspekt beim Empfehlungsmarketing. Schon wenn ein Interessent eine Anfrage stellt, sollten Sie alles tun, um den potenziellen Kunden zufriedenzustellen. Empfehlungen werden nur auf Vertrauensbasis zum Unternehmen ausgesprochen. Hat der Kunde kein Vertrauen in die Dienstleistung des Unternehmens, spricht er garantiert keine Empfehlung aus.

Kleiner Einsatz, großer Effekt

Da die Empfehlungen Ihrer Kunden kostenlos sind, können Sie einen Teil Ihres Werbebudgets gut für die Schulung Ihrer Mitarbeiter investieren. Jeder Mitarbeiter mit Kundenkontakt sollte einbezogen werden. Machen Sie Ihren Angestellten deutlich, wie wichtig der Kundenkontakt ist. Dabei sollten auch Höflichkeit, ein freundliches Lächeln oder das gepflegte Äußere thematisiert werden – so selbstverständlich diese Dinge auch für Sie persönlich sein mögen: In der Praxis werden sie vernachlässigt. Dabei sind es oft die kleinen Dinge im menschlichen Umgang, die einen großen psychologischen Effekt erzielen.

Bedanken und anerkennen

Mit dem Aussprechen einer Empfehlung verbürgt sich Ihr Kunde mit seinem Namen gegenüber Dritten für das Unternehmen. Er geht ein Risiko ein. Bedanken Sie sich bei Ihrem Kunden dafür. Sie können zum Beispiel mit kleinen Geschenken wie Rabattaktionen, einem persönlichen Brief oder einer Karte Wunder wirken. Und die Zufriedenheit des Kunden noch mehr steigern. Und natürlich dafür sorgen, dass er Sie in Zukunft weiterempfiehlt.

Und vergessen Sie bei keiner Aktion: Entscheidend für Empfehlungen sind hervorragende Leistungen und überzeugender Service Ihres Betriebes.

Neun-Punkte-Checkliste

  1. Lassen Sie unter dem Stichpunkt „Der Kunde spricht“ auf internen Besprechungen regelmäßig positive Kundenkommentare vortragen. Das motiviert!
  2. Platzieren Sie passende Testimonials in Angeboten, Informationsmaterial und Werbebriefen.
  3. Auf Ihrer Webseite sollten Kundenreferenzen gleich auf der Startseite erscheinen.
  4. Gute Verkäufer haben stets Referenzschreiben dabei.
  5. Rahmen Sie Referenzschreiben und hängen Sie diese im öffentlichen Bereich Ihres Unternehmens auf.
  6. Integrieren Sie Empfehlungen und Referenzen in Ihre Verkaufsgespräche auf zweierlei Weise: Präsentieren Sie vorhandene und fragen Sie nach neuen.
  7. Gestalten Sie Anzeigenkampagnen, in denen Ihre Referenzkunden auftreten.
  8. Drehen Sie Vor-Ort-Videos mit positiven Kundenstimmen und laden Sie diese in internen und externen Medien hoch.
  9. Ermuntern Sie Ihre Kunden, über Positives in Foren sowie auf Bewertungsportalen zu berichten.

 

Bildnachweis: Pretty Vectors / Shutterstock