5 Tipps für die Erstellung von Infografiken

Infografiken

Der Einsatz von Infografiken ist vielfältig – mit einer guten visuellen Gestaltung wecken sie wie kaum ein anderes Mittel die Neugier des Betrachters. Wo genau ihre Vorteile gerade für mittelständische B2B-Unternehmen liegen, haben wir in diesem Blogartikel für Sie zusammengefasst. Doch wie genau können Sie Infografiken für Ihr Unternehmen umsetzen?

Was bei der Erstellung von Infografiken zu beachten ist

  1. Klares Konzept: So gerne man gleich mit der ersten Grafik loslegen möchte – vorab sollten Sie sich Gedanken dazu machen, wie Sie Ihre Infografiken unverwechselbar gestalten. Welche Farben setzen Sie ein? Welche Formen werden verwendet? Werden Personen und Gegenstände durch Strichzeichnungen, Vektorgrafiken oder Fotos dargestellt? Entwickeln Sie eine einzigartige Bildsprache und berücksichtigen Sie auch die Einbindung Ihres Logos, um Ihre Bekanntheit zu steigern.
  2. Seriöse Quellen: Infografiken liegen meist Zahlen und Fakten zugrunde, es können aber auch Abläufe, Zusammenhänge und Entwicklungen visuell dargestellt werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Informationen aus seriösen Quellen stammen (firmenintern oder z.B. von destatis) und einen Neuigkeitswert haben.
  3. Erste Versuche/Testphase: Wenn Sie erst einmal selbst probieren möchten, in welche Richtung Ihre Infografiken gehen sollen, können Sie auf kostenlose Online-Tools zurückgreifen (B. canva.com, visme.co). Meist ist hier eine Basisversion mit eingeschränkter Auswahl an Templates und Designelementen kostenlos.
  4. Suchmaschinenoptimierung: Da Infografiken als Bilder erstellt werden, können die Inhalte nicht von Suchmaschinen erkannt werden. Daher sollten Sie jeder Infografik einen Begleittext hinzufügen, der die wichtigsten Keywords zusammenfasst und Besucher über eine Suchmaschine auf Ihre Seite zieht.
  5. Verbreitung: Eine gut gemachte Infografik sollte breit gestreut werden, um möglichst viele Betrachter zu erreichen. Verbreiten Sie sie z.B. auf branchen- und themenrelevanten Blogs und Foren. Dadurch erhalten Sie zusätzlich kostenlose Backlinks zu Ihrer Website, die Sie im Ranking der Google-Suche nach oben steigen lässt. Zudem sollte die Infografik  durch Social-Media-Plugins mit einem Klick auf sozialen Netzwerken geteilt werden können, um sich rasch zu verbreiten.

 

Bildnachweis: vasabii / Shutterstock