Anzeige oder Advertorial?

Anzeige oder Advertorial

Bestimmt kennen Sie das: Sie suchen nach Werbemaßnahmen, um Ihr Unternehmen bekannter zu machen und Ihre Zielgruppe zu erreichen. Erster Gedanke: Anzeigenschaltung, zum Beispiel in einer Fachzeitschrift. Neben dem Klassiker einer gestalteten Werbeanzeige gibt es auch die Möglichkeit, ein Advertorial zu schalten.

Worin liegt der Unterschied?

Während sich eine Anzeige eindeutig dem Bereich Werbung zuordnen lässt, ist eine klare Zuordnung eines Advertorials schon schwieriger. Das fängt bereits bei der Definition an: Der Begriff Advertorial setzt sich nämlich zusammen aus „Advertisement“ (engl. für „Werbung“) und „Editorial“ (engl. für „Leitartikel“).

Natürlich wird ein Advertorial wie auch eine Anzeige aus Werbezwecken erstellt. Allerdings ähnelt es in Aufmachung und Schreibstil einem redaktionellen Beitrag. Optisch ist ein Advertorial für den Leser oft nicht von Artikeln der Redaktion zu unterscheiden. Eine Werbebotschaft enthält ein Advertorial im Gegensatz zu einer Anzeige nur indirekt, verpackt in einem redaktionellen Thema wie z.B. Praxistipps zu einem bestimmten Gebiet, die dem Leser im besten Fall einen Mehrwert bieten (siehe auch Content Marketing).
Um das Advertorial dennoch von einem redaktionellen Artikel abzugrenzen, muss es aus rechtlicher Sicht deutlich als „Anzeige“ oder „Werbung“ gekennzeichnet sein. Das sollten Sie unbedingt berücksichtigen. Auch, damit sich die Leser nicht getäuscht fühlen.

Die Vor- und Nachteile von Anzeige und Advertorial

Advertorials überzeugen laut einer Burda-Studie vor allem durch ihren höheren Informationsgehalt und den Mehrwert für den Leser. Zu demselben Ergebnis kommt auch die Studie von MediaAnalyzer. Allerdings fallen laut dieser Studie Werbeanzeigen allein durch ihre Optik mehr auf und auch durch die klare Botschaft, die sie übermitteln. Beide Werbeformen wirken aber in gleichem Maße seriös. Ob sich Anzeige oder Advertorial für Ihr Unternehmen lohnt, hängt daher immer von der Zielgruppe, dem Medium und dem behandelten Thema ab.

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne.

 

Bildnachweis: ProStockStudio / Shutterstock