20. Mai 2019 – wir feiern den Weltbienentag

Weltbienentag, Bienenretten, Bkomm

Weltbienentag – schon wieder irgendein klangvoller Gedenktag, der sich in die Riege des Weltkrokettentags und dem Tag des Toilettenpapiers einreiht? Nein, das finden wir nicht. Denn hinter diesem Anlass stehen nicht die Interessen einer einflussreichen Industrie. Er wurde im Dezember 2017 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen für den 20. Mai eingerichtet und hat erst im letzten Jahr seine Premiere gefeiert. Damit wird der Bedeutung, die Bienen weltweit für unser Ökosystem haben, gedacht. Schließlich sind allein in Europa über 75 Prozent aller Nutz- und Kulturpflanzen auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Und das ist nur ein Faktor, der sie so wichtig für uns macht.

Deshalb möchten wir etwas tun. Neben der Unterstützung unserer Imkerin in Neuss Gnadental haben wir uns mit dem Kaarster Bienenwerk kurzgeschlossen. Dieser junge Verein aus unserer Nachbarstadt engagiert sich dafür, dass Imker professionelle Unterstützung bekommen. Mehr Hobbyimker Bienenvölkern ein Zuhause geben. Und dass die Menschen, die keine Imker werden können oder möchten, aber trotzdem helfen wollen, Bienenpatenschaften übernehmen können. Diesen Ansatz möchten wir unterstützen. Frei nach dem Motto: wer etwas Gutes tun möchte, der fängt vor der eigenen Haustür an. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ebenfalls an unserer Aktion beteiligen würden. Ob mit einem eigenen Bienenstock als Hobbyimker, dem Pflanzen von bienenfreundlichen Blumen oder – wenn die Zeit oder der Platz zum Anpflanzen fehlt – mit einer Spende an das Kaarster Bienenwerk.

Hier geht es zu unserer Aktionsseite beekomm.media.