Unsere Weihnachtsspende – Stimmen Sie ab

Bkomm-Weihnachten-C

Alle Jahre wieder… spielen wir Weihnachtsmann. Oder Christkind. Oder geben einfach nur ein wenig von unserem Erfolg weiter. Doch wen wollen wir unterstützen? Wohin wandert unsere Spende. Eine Frage, die wir in diesem Jahr Ihnen stellen wollen. Entscheiden Sie über unseren Spendenzweck. Damit es etwas einfacher wird in der stressigen Vorweihnachtszeit, hat unser Team drei Vorschläge vorbereitet. Bevor Sie weiter unten abstimmen, hier unsere Favoriten.

Mentor Lesehilfe

Seit dem Jahr 2010 gibt es die Initative Mentor – Die Leselernhelfer Düsseldorf e.V. Hier wecken freiwillige Helfer bei Kindern die Freude am Lesen. Besonders bei denen, die beim Lesen und Schreiben der deutschen Sprache individuelle Förderung benötigen. Dafür gibt es die erwachsenen Mentoren, auch Lesepaten genannt, die mit den Kindern zusammen Bücher entdecken. Ohne Druck, ohne erhobenen Zeigefinger, einfach nur durch das gemeinsame Lesen.

Ausgewählt wurde das Projekt von Tino Mazzoli, Tanja Thaller und Daniela Edelmann: „Wir lieben Bücher. Jedes einzelne von ihnen öffnet eine ganz eigene Welt, in die man hineintauchen kann. Doch viele Kinder – gerade aus bildungsfernen Milieus – verstehen den Sinn der Texte kaum noch. Wir wollen dabei helfen, dies zu ändern.”

Kalker Kindermittagstisch

Deutschland geht es gut? Dann schauen Sie doch einmal genauer hin. Sollte nicht jedes Kind eigentlich ein warmes Mittagessen bekommen? Leider ist das in vielen Familien nicht der Fall. Der 2009 gegründete Kalker Kindermittagstisch bietet dank zahlreicher Spender an jedem Wochentag ein kostenloses, gesundes und warmes Mittagessen. Ein Angebot, das mittlerweile fast 150 Kinder regelmäßig nutzen.

Kinderherzen höher schlagen lassen? Das passt doch wunderbar zum Fest. “Opa” Ludger Schikarski, aber auch Rainer Resch, Robert Bergmann und Cathrin Benda-Janocha sind der festen Meinung, dass dieses Projekt dringend Unterstützung braucht. “Kinder sind unsere Zukunft. Und in die investieren wir doch alle gerne.”

Willkommen Wolf

Freilebende Wölfe in Deutschland – ein Gedanke, bei dem wohl vielen mulmig wird. Damit sich das Verhältnis zwischen Mensch und Wolf normalisiert und sich Wolfsrudel wieder in Deutschland ansiedeln können, betreibt der Naturschutzbund seit 10 Jahren das Projekt “Willkommen Wolf”. Mittlerweile fühlen sich bundesweit 35 Wolfsrudel wieder heimisch, nicht zuletzt dank über 450 NABU-Wolfsbotschaftern, die helfen, Vorurteile abzubauen.

Welcher Hundeliebhaber bleibt da unberührt? Klar, dass Wolfgang Herbrandt, Silke Vogten und Christina Tieke-Musiol dieses Projekt unterstützen. „Willkommen Wolf – wir würden uns freuen, wenn sich der Umgang mit den grauen Vierbeinern in ganz Deutschland normalisiert und Ängste abgebaut werden.“

 

Bildnachweis: Bkomm.media